Logo der Ärztekammer Berlin

BERLINER ÄRZTE

elektronisch

Das Ärzteblatt BERLINER ÄRZTE ist die offizielle Zeitschrift der Ärztekammer Berlin, Körperschaft des öfftl. Rechts


Umschlag

Alle Rechte am Titelbild©: SEHSTERN Grafik-Design. Lizenzen sind erhältlich von info@sehstern.de

Ihre Suchanfrage: Jahrgang: 2009, Heft: 9 (September), hat 27 Treffer ergeben.


PDF
[794 kB]

Editorial

An ihren Taten sollt Ihr sie bemessen

Berliner Ärzte: Ausgabe 9/2009, S. 3 | Verfasser: Jonitz, Günther, Dr med

September ist Wahlmonat. Neben einigen Landtagswahlen wird am 27. September der neue Bundestag gewählt. Der Ausgang dieser Wahl wird für uns Ärztinnen und Ärzte entscheidend sein. Es prallen unterschiedliche Vorstellungen aufeinander, wie ein Staat, wie eine Gesellschaft aufgebaut und gesteuert werden soll. Für das Gesundheitswesen geht es um die Wahl zwischen einem autoritären Staatsverständnis mit der Institutionalisierung der Versorgung oder einem freiheitlichen, bürgerlichen und den Erhalt der ärztlichen Freiheit. ...


PDF
[819 kB]

Buchbesprechung

Die Entmündigung der Ärzteschaft in der "Gesundheitswirtschaft"

Berliner Ärzte: Ausgabe 9/2009, S. 4 | Verfasser: Stein, R

Paul U. Unschuld: Ware Gesundheit. Das Ende der klassischen Medizin. C.H. Beck Verlag (beck’sche Reihe). München 2009. 9,95 Euro. ...


PDF
[796 kB]

Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Berliner Ärzte: Ausgabe 9/2009, S. 5


PDF
[862 kB]

Nachrichten

Projektraum für Kunst und Wissenschaft

Kultur

Berliner Ärzte: Ausgabe 9/2009, S. 6

Ungefähr so müssen sich tanzende Derwische fühlen, wenn sie sich immer schneller um die eigene Achse drehen. "rota" heißt eine Auftragsarbeit der Schering-Stiftung von Carsten Nicolai, einem Künstler mit Affinität zur Wissenschaft. ...


PDF
[862 kB]

Nachrichten

Sichere Bindung zum Kind

Mentoren Netzwerk SAFE

Berliner Ärzte: Ausgabe 9/2009, S. 6

Eine sichere Bindung zwischen Eltern und Kind ist das Ziel des präventiven Modellprogramms "SAFE – Sichere Ausbildung für Eltern". ...


PDF
[1616 kB]

Nachrichten

Neue Kurse Ernährungsmedizin

Zusatzweiterbildung

Berliner Ärzte: Ausgabe 9/2009, S. 7

Für den Erwerb der führungsfähigen Zusatzweiterbildung "Ernährungsmedizin" ist in Berlin der 80-Stunden-Kurs und das 20-Stunden-Praktikum nach dem Curriculum der Bundesärztekammer Voraussetzung. ...


PDF
[1616 kB]

Nachrichten

Ergänzender Kontakt

Fixpunkt e.V.

Berliner Ärzte: Ausgabe 9/2009, S. 7

Zum Projekt Fixpunkt e.V., das den Ehrenpreis des Berliner Gesundheitspreises erhalten hat, gibt es eine ergänzende Kontaktadresse. ...


PDF
[840 kB]

Nachrichten

Leserbrief zum Thema "Schwierige Unabhängigkeit"

Berliner Ärzte: Ausgabe 9/2009, S. 8 | Verfasser: Janßen, Michael

BERLINER ÄRZTE 5/2009 und Leserbrief Dr. K. Richter 07/2009 ...


PDF
[825 kB]

Nachrichten

Nichts wird bleiben, wie es war

Gutachten

Berliner Ärzte: Ausgabe 9/2009, S. 9 | Verfasser: Stein, Rosemarie

Die Einzelpraxis zum Beispiel dürfte kaum überlebensfähig sein, konstatiert der "Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen". ...


PDF
[847 kB]

Fortbildung

Sicherer verordnen

Berliner Ärzte: Ausgabe 9/2009, S. 10 | Verfasser: Hopf, Günter, Dr


PDF
[832 kB]

Bundesinstitute

Gelenkschmerzen nach Australienreise

Berliner Ärzte: Ausgabe 9/2009, S. 11

Das RRV ist ein in Australien, Papua Neuguinea und anderen Pazifikinseln verbreitetes Alphavirus. In Australien werden jährlich ca. 4000 Infektionen gemeldet, in Deutschland wurden von 2005 bis 2008 drei bis sechs Infektionen pro Jahr registriert. ...


PDF
[832 kB]

Nachrichten

Blick nach vorn in Sorge

MLP Gesundheitsreport

Berliner Ärzte: Ausgabe 9/2009, S. 12

Ärzte und Bürger verlieren zunehmend das Vertrauen in das deutsche Gesundheitssystem. Beide fordern grundlegende Reformen. Das ist das Kernergebnis des Gesundheitsreports des Finanzdienstleisters MLP durch das Institut für Demoskopie Allensbach. ...


PDF
[832 kB]

Nachrichten

Datenschutz in Arztpraxen

Fortbildung

Berliner Ärzte: Ausgabe 9/2009, S. 12

Auf Wunsch mehrerer Kolleginnen und Kollegen bietet die Ärztekammer Berlin ein Seminar zum Thema an. ...


PDF
[839 kB]

Nachrichten

25 Jahre IPPNW-Benefizkonzerte

Ärzte gegen den Atomkrieg

Berliner Ärzte: Ausgabe 9/2009, S. 13

Vor 25 Jahren hat die Geschichte der IPPNW-Benefizkonzerte in Berlin begonnen. Aus diesem Anlass veranstaltet die Ärzteorganisation am 19. und 20. September zwei Benefizkonzerte und ein Symposium, die von der Ärztekammer Berlin unterstützt werden. ...


PDF
[839 kB]

Nachrichten

Informations- und Fortbildungsveranstaltung zum Thema "Neue Grippe"

Gemeinsames Fortbildungsangebot der SenGUV, der KV Berlin und der Ärztekammer Berlin

Berliner Ärzte: Ausgabe 9/2009, S. 13

Die Veranstaltung ist für Dienstag, den 13. Oktober 2009 von 19 bis 21 Uhr im Großen Saal der Ärztekammer Berlin geplant. ...


PDF
[3217 kB]

Titelthema: Sie haben die Wahl - Die gesundheitspolitischen Programme der Parteien

Es darf gewählt werden

Die gesundheitspolitischen Programme der Parteien

Berliner Ärzte: Ausgabe 9/2009, S. 14 - 19

Die Bundestagswahl am 27. September wird von vielen als Richtungswahl angesehen. Nach vier Jahren Großer Koalition sind einige Konstellationen denkbar. Damit ist auch die Wahrscheinlichkeit groß, dass es im Gesundheitsressort Veränderungen geben wird. Umso spannender ist es deshalb, sich die Vorstellungen der Parteien genauer anzuschauen. BERLINER ÄRZTE hat dazu die gesundheitspolitischen Sprecherinnen und Sprecher der Bundestagsfraktionen befragt. Auch wenn sich einige der Antworten wahlkampftypisch im Vagen bewegen, lassen sich doch prägnante Unterschiede ausmachen. Sie haben also die Wahl! ...


PDF
[1573 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Abbau von Barrieren beim Arztbesuch

Wie zugänglich sind Ärzte in Berlin für behinderte Menschen?

Berliner Ärzte: Ausgabe 9/2009, S. 20 - 21 | Verfasser: Handrick, Susanne; Moritz, Eileen

Wie der Deutsche Ärztetag im Mai in Mainz festgestellt hat, ist eine optimale medizinische Gesundheitsversorgung schwerbehinderter Menschen nicht gewährleistet. Bundesweit ist der Anteil an Arztpraxen und Ambulanzen mit barrierefreiem Zugang, sowie behindertengerechtem medizinischen Untersuchungsmobiliar und sanitären Einrichtungen verschwindend gering. Dieser Umstand schränkt nicht nur die freie Arztwahl vieler Menschen mit Behinderungen stark ein, sondern das Fehlen von barrierefreiem, verstellbarem Untersuchungsinventar erschwert zudem die medizinische Diagnostik, Behandlung und eine geeignete Vorsorge. ...


PDF
[924 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Wenn chronisch kranke Kinder groß werden

Das Berliner Transitionsprogramm

Berliner Ärzte: Ausgabe 9/2009, S. 22 - 23 | Verfasser: Stein, Rosemarie

Sind chronisch kranke Kinder auch noch so gut versorgt: Sobald sie der pädiatrischen Obhut entwachsen und für sich selbst verantwortlich sind, droht eine Krise oder sogar der - womöglich lebensgefährliche - Behandlungsabbruch. Nach einiger Verzögerung im Vergleich zu anderen Ländern wurde das Problem des Übergangs vom Jugend- ins Erwachsenenalter ("Transition") nun auch in Deutschland angepackt. Es laufen einige Modellversuche, einer der interessantesten und der erste von Krankenkassen vergütete hier in Berlin. ...


PDF
[897 kB]

Fortbildung

Veranstaltungen der Ärztekammer Berlin

Berliner Ärzte: Ausgabe 9/2009, S. 24 - 25


PDF
[877 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Helios steigt in die Arztausbildung ein

Göttingen schickt Studenten nach Berlin

Berliner Ärzte: Ausgabe 9/2009, S. 26 - 27 | Verfasser: Stein, Rosemarie

Vom 1. Oktober an schließen die ersten Göttinger Medizinstudenten ihre klinische Ausbildung in Berlin ab. Nein, nicht in der Charité, sondern in den Helios-Kliniken. 14 Göttinger haben sich fürs 6. klinische Semester in Berlin gemeldet, aber das ist erst der Anfang - der Helios-Konzern betreibt über 60 Krankenhäuser. Außerdem ist das Pilotprojekt Startpunkt für den Aufbau eines Modellcurriculums der Göttinger Fakultät, offensichtlich nach dem Vorbild des Berliner Reformstudiengangs. ...


PDF
[1071 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Tod und Sektion

Berliner Ärzte: Ausgabe 9/2009, S. 28 - 29 | Verfasser: Hempel, Ulrike

Die Volkswagenstiftung fördert das interdisziplinäre Forschungsprojekt "Tod und toter Körper - Zur Veränderung des Umgangs mit dem Tod in der gegenwärtigen Gesellschaft". Die deutsche wissenschaftsfördernde Stiftung unterstützt ausgewählte Projekte, die sich mit Schlüsselthemen der Geisteswissenschaften beschäftigen. Am 14. und 15. Juni fand im Rahmen dieses Projekts die Tagung "Tod und Sektion" an der Technischen Universität Berlin statt. ...


PDF
[933 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung!

Bestandene Facharztprüfungen Mai bis Juni 2009

Berliner Ärzte: Ausgabe 9/2009, S. 30 - 31


PDF
[804 kB]

Personalien

Zum Gedenken an Wolfgang Geissler

Berliner Ärzte: Ausgabe 9/2009, S. 32 | Verfasser: Günther, Karl Heinrich, Prof Dr med

Das erste Lehrbuch über Herz- und Gefäßkrankheiten wurde bereits vor 80 Jahren vom damals noch jungen Theodor Brugsch publiziert. Diese Monographie hieß ab 1958, mit der 5. Auflage, Lehrbuch für Kardiologie, nicht zuletzt weil sie dann ein Kapitel über Herzkatheterisierung enthielt, die von Wolfgang Geissler am 1. Juni 1954 erstmals ausgeführt worden war. ...


PDF
[851 kB]

Personalien

In memoriam Hans-Jürgen Behrend

Berliner Ärzte: Ausgabe 9/2009, S. 33 | Verfasser: Stürzbecher, Manfred, Dr phil Dr med

Am 5. Juni ist nach langer Krankheit der Berliner Stadtälteste und frühere Gesundheitssenator Dr. med. Hans-Jürgen Behrend verstorben. Er war 91 Jahre alt geworden. ...


PDF
[815 kB]

Personalien

Zum Tode von Winfried Schimmel

Berliner Ärzte: Ausgabe 9/2009, S. 34 | Verfasser: Stürzbecher, Manfred, Dr phil Dr med

Am 13. Juli ist der Senatsrat i.R. Dr. med. Winfried Schimmel kurz vor seinem 92. Geburtstag gestorben. ...


PDF
[905 kB]

Buchbesprechung

Die Frage als Lösung des Problems

Berliner Ärzte: Ausgabe 9/2009, S. 35 | Verfasser: Burger, Walter, Prof Dr med

B. Sobhani. Strategisches Management. Zukunftssicherung für Krankenhaus und Gesundheitsunternehmen. Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft. Berlin 2009. ISBN-10: 3939069795. 39,95 Euro. ...


PDF
[806 kB]

Feuilleton

Vom Abgrund zwischen Wort und Tat

Berliner Ärzte: Ausgabe 9/2009, S. 36 | Verfasser: Stein, Rosemarie

Höchst befremdliche Meldungen haben wir aus dem Sommerloch gefischt: "Versicherer stützen Tabakindustrie" oder "Katholische Pax-Bank investiert in Verhütungsmittel". Hätte man sowas am 1.4. in der Zeitung gelesen, hätte man‘s für schlechte, weil allzu dick aufgetragene Aprilscherze gehalten. Es ist aber Realsatire - Fakten, verbreitet von seriösen Nachrichtenagenturen. ...