Logo der Ärztekammer Berlin

BERLINER ÄRZTE

elektronisch

Das Ärzteblatt BERLINER ÄRZTE ist die offizielle Zeitschrift der Ärztekammer Berlin, Körperschaft des öfftl. Rechts


Umschlag

Alle Rechte am Titelbild©: SEHSTERN Grafik-Design. Lizenzen sind erhältlich von info@sehstern.de

Ihre Suchanfrage: Jahrgang: 2010, Heft: 2 (Februar), hat 32 Treffer ergeben.


PDF
[879 kB]

Editorial

Wie viel Demokratie für die Ärzteversorgung erlaubt der Berliner Senat?

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 3 | Verfasser: Wille, Elmar, Dr med

Mit dem 9. Gesetz zur Änderung des Berliner Kammergesetzes vom 19. Juli 2006 griff der Berliner Gesetzgeber, entsprechend einer Vorgabe des rot/roten Senats, tief in die Struktur unserer ärztlichen Selbstverwaltung ein. Das Ergebnis war: Weniger Wählerrechte für die Ärztinnen und Ärzte in Berlin. Sowohl das aktive als auch das passive Wahlrecht wurden beschnitten! Das provozierte Widerstand. ...


PDF
[879 kB]

Nachrichten

Naturheiltage Berlin Frühjahrskongress 2010

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 4

Weiterbildung zum Erwerb der Zusatzbezeichnung "Naturheilverfahren" ...


PDF
[879 kB]

Nachrichten

"Grundlagen der medizinischen Begutachtung"

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 4

Strukturierte Curriculäre Fortbildung ...


PDF
[908 kB]

Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 5


PDF
[1825 kB]

Nachrichten

BSR bietet Ärzten Medi-Tonne an

Abfallbeseitigung

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 6

Die Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR) bieten Arztpraxen ab sofort die so genannte Medi-Tonne an. Diese zusammen mit der Apothekerkammer entwickelte, abschließbare Tonne nimmt Altmedikamente, nichtinfektiöse medizinische Abfälle sowie gemischte Siedlungsabfälle auf. ...


PDF
[1825 kB]

Nachrichten

Chefarztwechsel und neue Strukturen

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 6

Aus Berliner Krankenhäusern wurden uns folgende Änderungen gemeldet. ...


PDF
[899 kB]

Nachrichten

Neue Berliner Palliativstation

Berliner Kliniken

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 7 | Verfasser: Stein, R

Das Helios-Klinikum Buch hat im Januar eine Palliativstation eröffnet, wie sie im Zehlendorfer Helios-Klinikum Emil von Behring bereits seit einem Jahr existiert. ...


PDF
[899 kB]

Nachrichten

Wer wird denn künftig operieren?

Studie

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 7 | Verfasser: Stein, R

"Lebensqualität in der Chirurgie? Die gibt es doch gar nicht!" So der spontane Ausruf eines Teilnehmers an der größten Studie zur Situation von Ärzten, die es je gab. ...


PDF
[1679 kB]

Nachrichten

Vortrag zum Thema Angst und Globalisierung

Charité

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 8

Im Rahmen des 10. Charité-Kolloquiums Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, CBF, wird Professor Dr. med. Sven Olaf Hoffmann am 11. Februar 2010 einen Vortrag halten. ...


PDF
[1679 kB]

Leserbrief

Titelthema "Wenn Reden Überwindung kostet"

BÄ 1/2010

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 8 | Verfasser: Hölzinger, Jürgen, Dr med

"Worte sind das mächtigste Werkzeug, über das ein Arzt verfügt" ist der Satz, der das Titelthema exakt auf den Punkt bringt. ...


PDF
[1727 kB]

Nachrichten

Fragebogenaktion zur Situation von Patienten ohne Papiere geht weiter

Menschen ohne legalen Aufenthaltsstatus

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 9

Die Fragebogenaktion zur gesundheitlichen Situation von Menschen ohne legalen Aufenthaltstatus läuft noch bis Mitte Februar. ...


PDF
[921 kB]

Fortbildung

Sicherer verordnen

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 10 | Verfasser: Hopf, Günter, Dr


PDF
[917 kB]

Bundesinstitute

Isolierte Isoflavone sind nicht ohne Risiko

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 11

Soja und Rotklee enthalten Isoflavone. Dies sind pflanzliche Inhaltsstoffe, die auch als Phytoestrogene bezeichnet werden, weil sie in ihrer chemischen Struktur dem menschlichen Hormon Estrogen ähneln und daher auch hormonähnlich wirken können. ...


PDF
[874 kB]

Nachrichten

Liebe Leserinnen und Leser

Berliner Ärzte 1/2010

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 12

Vielen von Ihnen wird aufgefallen sein, dass Sie die Januar Ausgabe von BERLINER ÄRZTE in Folie eingeschweißt im Briefkasten gefunden haben. Wir haben darauf hin einige Beschwerden bzw. Nachfragen bekommen, warum dies nötig sei. ...


PDF
[874 kB]

Nachrichten

Nachruf Professor Maxeiner: Fotos vertauscht

Fehlerteufel

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 12

Bei dem Nachruf auf Prof. Helmut Maxeiner in BERLINER ÄRZTE 1/2010 (S. 34) wurden aus Versehen die Fotos vertauscht. Bei dem Abgebildeten handelt es sich nicht um Professor Maxeiner, sondern um Prof. Körber, dem damaligen Dekan des Fachbereichs Grundlagenmedizin der FU Berlin. Wir bitten diesen bedauerlichen Fehler zu entschuldigen. ...


PDF
[874 kB]

Nachrichten

Krankenhausplan: Ärztekammer fordert Stärkung der Versorgungsstrukturen

Kliniken

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 12

Die Ärztekammer Berlin hat den Senat aufgefordert, beider gegenwärtigen Erstellung des Krankenhausplans für die Jahre 2010 bis 2015 die vorhandenen Versorgungsstrukturen zu stärken. ...


PDF
[921 kB]

Nachrichten

Schweinegrippe: Unentgeltliche Impfung nur in begründeten Einzelfällen erlaubt

Impfungen

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 13

Die Ärztekammer Berlin weist aus aktuellem Anlass daraufhin, dass eine unentgeltliche ärztliche Beschäftigung nur in begründeten Einzelfällen erlaubt ist. Diese liegen dann vor, wenn ein übergeordnetes Allgemeinwohlinteresse die ärztliche Tätigkeit dringenderforderlich macht. ...


PDF
[921 kB]

Nachrichten

Kammerwahl 2010 - Informationen

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 13

Die 12. Amtsperiode der Delegiertenversammlung wird im Januar 2011 enden. Daher stehen im 4. Quartal des Jahres 2010 Neuwahlen an. ...


PDF
[1213 kB]

Titelthema: (Un)sichtbare Verletzungen - Traumabehandlung in Berlin

(Un)sichtbare Verletzungen

Traumabehandlung in Berlin

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 14 - 19 | Verfasser: Hempel, Ulrike

In Berlin gibt es inzwischen ein vielfältiges Angebot zur Behandlung von traumatisierten Menschen. Berliner Ärzte hat sich angeschaut, welche Schwerpunkte es gibt und wo die Lücken liegen. Neueste Einrichtung ist das Traumazentrum der Bundeswehr, das im Mai 2009 gegründet wurde. ...


PDF
[918 kB]

Titelthema: (Un)sichtbare Verletzungen - Traumabehandlung in Berlin

Stellungnahme zum Angebot der Traumabehandlung in Berlin

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 18 - 19 | Verfasser: Lompscher, Katrin

Um traumatisierten, psychisch kranken Menschen möglichst optimal helfen zu können, gibt es in Berlin ein umfassendes psychiatrisches Versorgungssystem mit voll- und teilstationären wie auch ambulanten und komplementären Angeboten. ...


PDF
[920 kB]

Titelthema: (Un)sichtbare Verletzungen - Traumabehandlung in Berlin

"Die Psychotraumatologie ist noch eine junge Wissenschaft"

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 20 - 21 | Verfasser: Hempel, Ulrike

Interview mit Prof. Dr. med. Christian Pross. Das Gespräch führte Ulrike Hempel. ...


PDF
[857 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Weiterbildungsordnung: Die wichtigsten Änderungen des 8. Nachtrags

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 22 | Verfasser: Peglau, Michael

Die Delegiertenversammlung der Ärztekammer Berlin hat in ihrer Sitzung am 11. November 2009 den 8. Nachtrag zur aktuellen Weiterbildungsordnung beschlossen. Dieser war notwendig geworden, weil die Weiterbildungsgänge an die tatsächlichen Entwicklungen in Klinik und Praxis angepasst werden mussten. ...


PDF
[894 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

200 Jahre Gesellschaft für Natur- und Heilkunde

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 23 | Verfasser: Wegener, Hans-Herbert

Die Gesellschaft für Natur- und Heilkunde begeht in diesen Tagen ihren 200. Geburtstag. Gegründet im gleichen Jahr wie die Berliner Universität, nämlich 1810, hat die Gesellschaft als nicht eingetragener, im Stillen wirkender Verein alle politischen Systeme überstanden. ...


PDF
[943 kB]

Fortbildung

Veranstaltungen der Ärztekammer Berlin

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 24 - 25


PDF
[953 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Entscheidungskorridore nicht vergessen

Ergebnisse der Fachtagung Adherence

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 26 - 28 | Verfasser: Golkowski, Sybille

Würden Geldflüsse in der Medizin in Zukunft ausschließlich an die Einhaltung messbarer Indikatoren gekoppelt, wäre dies das Ende aller Konzepte, die eine partizipative Entscheidungsfindung von Arzt und Patienten befördern wollen. Das Kunststück, einerseits leitliniengerecht zu behandeln, aber dennoch Entscheidungskorridore zu lassen, so dass Patienten bei der Wahl der Therapie und der Ausgestaltung von Behandlungspfaden individuell mitentscheiden können, ist eine der größten Herausforderungen in der Chronikerbetreuung der Zukunft. ...


PDF
[1077 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Er war ein Berliner

Hermann Johannes Pfannenstiel (1862-1909) zum 100. Todestag

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 28 - 30 | Verfasser: David, Matthias; Ebert, Andreas D

Vor rund 100 Jahren, im Juli 1909, verstarb im Alter von 47 Jahren Hermann Johannes Pfannenstiel. Er infizierte sich gelegentlich der Vornahme einer Operation und folgte der wegen einer eitrig zerfallenen Eierstocksgeschwulst Operierten im Tode nach. ...


PDF
[948 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Frauenheilkunde im Land des Feuers

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 31 | Verfasser: Ebert, Andreas D

In den letzten Jahren stand Azerbaijan, die kleine Kaukasusrepublik am Kaspischen Meer, aufgrund des Gebietskonfliktes mit Armenien, aber vor allem auch aufgrund seiner Rohstoffreserven und gelegentlich auch wegen seiner von Berti Vogts trainierten Fußball-Nationalmannschaft im Fokus europäischer Interessen. Da Azerbaijans Wirtschaft derzeit aufgrund der Erdöl- und Gasreserven boomt, profitiert auch der Gesundheitssektor davon. ...


PDF
[881 kB]

Personalien

Zum Tode Walter Schefflers

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 32 | Verfasser: Wegener, Hans-Herbert, Dr med

Walter Scheffler ist am 17. Dezember 2009 im Anschluss an einen unausweichlichen operativen Eingriff wenige Wochen nach Vollendung seines 89. Lebensjahres verstorben. ...


PDF
[881 kB]

Personalien

In memoriam Lech Wierny

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 32 | Verfasser: Fischer, Matthias, Dr med

Schüler von ihm beeindruckte er durch Herzlichkeit, Prinzipientreue, würdevolle Anteilnahme und unglaublichen Erfahrungsschatz. ...


PDF
[986 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung!

Bestandene Facharztprüfungen Oktober bis Dezember 2009

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 33 - 35


PDF
[903 kB]

Buchbesprechung

Das unentbehrliche Verordnungsbuch

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 35 | Verfasser: Stein, R

Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (Hrsg.): Arzneiverordnungen. Empfehlungen zur rationalen Pharmakotherapie. Verlag Medizinische Medien InformationsGmbH, Neu-Isenburg 2009, 82. Ausgabe, 1483 Seiten, 49,95 Euro. ...


PDF
[909 kB]

Feuilleton

Virchow und das Weib

"… nur eine Dependenz des Eierstocks"

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2010, S. 36 | Verfasser: Stein, Rosemarie

Wenn das Virchow wüsste! 41,5 Prozent der berufstätigen Ärzte und sogar knapp 60 Prozent der Berufsanfänger in Deutschlands Medizin sind heute Frauen. Virchows drei Töchter blieben nach der Schule zu Hause und warteten auf eine standesgemäße Heirat. Der Gründer der liberalen Fortschrittspartei war dort, wo der kleine Unterschied beginnt, am Ende mit seinem fortschrittlichen Liberalismus. ...