Logo der Ärztekammer Berlin

BERLINER ÄRZTE

elektronisch

Das Ärzteblatt BERLINER ÄRZTE ist die offizielle Zeitschrift der Ärztekammer Berlin, Körperschaft des öfftl. Rechts


Umschlag

Alle Rechte am Titelbild©: SEHSTERN Grafik-Design. Lizenzen sind erhältlich von info@sehstern.de

Ihre Suchanfrage: Jahrgang: 2015, Heft: 10 (Oktober), hat 27 Treffer ergeben.


PDF
[112 kB]

Editorial

Liebe Leserinnen, liebe Leser

Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 3 | Verfasser: Jonitz, Günther, Dr. med.; Wille, Elmar, Dr. med.; Held, Regine, Dr. med.; Linder, Bettina; Mau, Harald, Prof. Dr. med.; Bobbert, Peter, PD Dr. med.; Wyrwich, Werner, Dr. med.; Müller, Bernd, Dr. med.; Werner, Thomas, Dr. med.; Torsten, Uwe, PD. Dr. med.

anders als sonst lesen Sie als Einleitung in dieser Ausgabe kein Editorial oder Gastkommentar von einer Person, sondern einen Text des zehnköpfigen Vorstandes der Ärztekammer Berlin. ...


PDF
[73 kB]

Verschiedenes

Alt Rehse: Ein Ort des Erinnerns sucht Spender

Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 4

In Mecklenburg-Vorpommern liegt am Ufer des Tollensesees – unweit von Neubranden­burg – der idyllische Ort Alt Rehse. Er war von 1935 bis 1942 Standort der NS-„Führer­schule der Deutschen Ärzteschaft“. Rund 12.000 Ärzte, Apotheker und Hebammen wurden hier „weltanschaulich in Rassenhygiene geschult“. Alt Rehse stand an der Spitze eines umfassenden Systems der Beeinflussung und Gleichschaltung der Ärzteschaft, die sich weitgehend ohne Widerspruch in den Dienst der verbrecherischen Strategien zur Umsetzung der nationalsozialistischen Rassenhygiene stellte. ...


PDF
[107 kB]

Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 5


PDF
[187 kB]

Nachrichten

Charité und Vivantes kooperieren bei Gewebespenden

Charité

Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 6

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin und die Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH haben eine weitere Kooperation intensiviert: Beide Unternehmen arbeiten eng im Bereich der Gewebetransplantation zusammen. Ziel der Kooperation ist es, Patienten in der Region schneller mit einer passenden Gewebespende zu versorgen. ...


PDF
[187 kB]

Nachrichten

Humanitärer Kongress in Berlin

Kongress

Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 6

Was haben wir aus der Ebola-Epidemie im vergangenen Jahr gelernt? Wie können wir medizinische Qualität für Behandlungen in Entwicklungsländern gewährleisten? Welche Reformen braucht es, um mehr Anreize für Forschung und Entwicklung von neuen Medikamenten zu setzen, die vor allem in armen Ländern dringend benötigt werden? Diese und andere Fragen werden am 9. und 10. Oktober auf dem Humanitären Kongress Berlin in der Berliner Charité diskutiert. ...


PDF
[371 kB]

Nachrichten

Deutscher Preis für Patientensicherheit

Ausschreibung

Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 7

Mit dem Deutschen Preis für Patientensicherheit will das Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) in Zusammenarbeit mit verschiedenen Kooperationspartnern ein Zeichen setzen, um die Sicherheitskultur im Gesundheitswesen nachhaltig zu fördern. ...


PDF
[371 kB]

Nachrichten

Naturheiltage Berlin Herbstkongress 2015 – Kurs II

Kongress

Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 7


PDF
[160 kB]

Nachrichten

Masterstudiengang: Management im Gesundheitswesen

Informationsveranstaltung

Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 8

In Kooperation mit Vivantes bietet die Hochschule Neubrandenburg ab März 2016 einen weiteren berufsbegleitenden Master-Studiengang „Management im Gesundheitswesen – Schwer-punkt Krankenhausmanagement“ an. ...


PDF
[87 kB]

Nachrichten

Neues für die Hausärztin / den Hausarzt

Fortbildung

Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 9

Seit 1972 führt die Kaiserin Friedrich-Stiftung überregionale Fortbildungen für verschiedene Ärztegruppen durch. Diese richten sich vor allem an Wiedereinsteiger nach berufsfreiem Intervall, an Ärzte der Agenturen für Arbeit, sowie der Kassenärztlichen Vereinigungen, an ausländische Ärzte und an Ärzte, die sich bei Wochenendkongressen zum medizinrechtlich orientierten Austausch mit Juristen treffen. ...


PDF
[87 kB]

Nachrichten

Chefarztwechsel und neue Strukturen

Aus Berliner Krankenhäusern wurden uns folgende Änderungen gemeldet

Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 9

HELIOS Klinikum Emil von Behring: Zum 1. September 2015 hat die diplomierte Pflegemanagerin Sandra Pick die Pflegedienstleitung im HELIOS Klinikum Emil von Behring übernommen. ...


PDF
[177 kB]

Fortbildung

Sicherer Verordnen

Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 10 | Verfasser: Hopf, Günter, Dr


PDF
[59 kB]

Bundesinstitute

Gut geschützt durch die Grippesaison

Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 11 | Verfasser: Bödeker, Birte

Bald ist es wieder soweit – die kalte Jah­res­­zeit steht vor der Tür, und mit ihr beginnt auch die Zeit der Influenzaer­kran­kungen. Deshalb ist jetzt der beste Zeitpunkt, sich und andere durch die jährliche Grippe­schutz­impfung gegen die saisonale In­fluen­za zu schützen. ...


PDF
[87 kB]

Nachrichten

Kurs Qualitätsmanagement (200 Std.)

Fortbildung

Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 12

Der 200 Stunden-Kurs Qualitätsmanagement nach dem Curriculum „Ärztliches Qualitätsmanagement“ der Bundesärztekammer wird von der Ärztekammer Berlin in Kooperation mit der Charité im Frühjahr 2016 als Kompaktkurs innerhalb von knapp vier Monaten veranstaltet. ...


PDF
[87 kB]

Nachrichten

Ein Haus der Begegnung und Bildung

Langenbeck-von-Virchow-Haus

Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 12

Im Namen der Berliner Ärzte-chaft hat Kammerpräsident, Dr.Günther Jonitz, Anfang September dem Langenbeck-von-Virchow Haus zum 100-jährigen Bestehen gratuliert. ...


PDF
[87 kB]

Nachrichten

Arzt-Patienten-Kommunikation: Das Überbringen schlechter Nachrichten

Fortbildung

Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 12

Jede Ärztin, jeder Arzt, kennt das mulmige Gefühl Patienten oder Angehörigen eine schlechte Botschaft überbringen zu müssen. ...


PDF
[132 kB]

Nachrichten

4. Fortbildungskongress der Ärztekammer Berlin

Fortbildung

Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 13

Die Ärztekammer Berlin lädt zusammen mit der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft zum 4. Fortbildungskongress am 05. Dezember 2015 ein. ...


PDF
[234 kB]

Titelthema: Mit Netz und doppeltem Boden

Mit Netz und doppeltem Boden

Was bringen Arztnetze den Beteiligten?

Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 14 - 22 | Verfasser: Frisch, Julia

Kooperationen stehen hoch im Kurs. Nicht nur Berufsausübungsgemeinschaften oder Medizinische Versorgungszentren sind gefragt. Auch die Lust, sich an einem Praxis- oder Arztnetz zu beteiligen, ist in den vergangenen Jahren unter Ärzten deutlich gestiegen. Wer sich vernetzt, den erwartet in der Regel zwar mehr Arbeit, dafür aber auch eine bessere Patientenversorgung, mehr Kollegialität – und vor allem größere Zufriedenheit. ...


PDF
[129 kB]

Fortbildung

Veranstaltungen der Ärztekammer Berlin

Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 21 - 23


PDF
[211 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Flüchtlinge: Hunderte Ärzte bieten Hilfe an

Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 24 - 25

Deutschland und Berlin erleben einen seit dem Ende des 2. Weltkrieges nicht gekannten Flüchtlingsstrom. Bundesweit rechnet das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) für 2015 mit etwa 800.000 Flüchtlingen. In Berlin sind in diesem Jahr bislang weit über 20.000 angekommen, bis zum Jahresende werden insgesamt 40.000 Menschen erwartet. ...


PDF
[56 kB]

Fortbildung

Wenn Eltern psychisch erkranken, was passiert dann mit ihren Kindern?

Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 26 | Verfasser: Beeck, Katja

Psychische Störungen sind weit verbreitet – Studien zufolge leben in Deutschland ca. 8 Millionen behandlungsbedürftige Menschen. ...


PDF
[59 kB]

Fortbildung

Stichtag 31. Dezember 2015 für Fachärzte im Krankenhaus:

Sind auch Sie auf der Zielgeraden zum Fortbildungszertifikat?

Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 27 | Verfasser: Beeck, Katja

Zum Stichtag 31.12.2015 müssen Fachärztinnen und Fachärzte, die in nach § 108 SGB V zugelassenen Krankenhäusern tätig sind, der ärztlichen Leitung des Krankenhauses, in dem sie am Stichtag tätig sind, einen gesetzlich geforderten Fortbildungsnachweis vorlegen. Der Nachweis erfolgt über ein von der Ärztekammer Berlin ausgestelltes Fort­bildungs­­zertifikat, das den Erwerb von mindestens 250 Fortbildungspunkten in einem Fortbil­dungs­zeitraum von fünf Jahren bescheinigt. ...


PDF
[85 kB]

British Medical Journal

Sollten Ärzte Eigentümer von Krankenhäusern sein?

Finanzielle Anreize für Ärzte, die gleichzeitig Eigentümer von Krankenhäusern sind, können gegen die Interessen der Patienten wirken

Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 28 - 29 | Verfasser: Romley, John A.

In den USA sind fast vier von fünf Krankenhäusern in privater Hand. Mit Stand 2010 waren mehr als 200 dieser privaten Krankenhäuser im Besitz von Ärzten. Im gleichen Jahr setzte Präsident Obama den vom US-Kongress verabschiedeten Affordable Care Act in Kraft, ein umfangreiches Paket von Gesundheitsreformen, das – mit wenigen Ausnahmen – den weiteren Ausbau von Krankenhäusern in Ärztebesitz (physicianowned hospitals, POH) untersagte. ...


PDF
[109 kB]

Personalien

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung!

Bestandene Facharztprüfungen Juli und August 2015

Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 30 - 31


PDF
[78 kB]

Personalien

Auszeichnung für Prof. Petra Gastmeier

Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 32

Für ihre herausragenden Leistungen auf dem Gebiet der Surveillance nosokomialer Infektionen ist Professorin Petra Gastmeier von der Berliner Robert-Koch-Stiftung mit dem „Preis für Kranken­haushygiene und Infektionsprävention“ ausgezeichnet worden. ...


PDF
[78 kB]

Personalien

Erwin Böttinger wird neuer Vorstands- vor­sitzender des Berliner Instituts für Gesundheitsforschung

Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 32

Der deutsche Mediziner Erwin Böttinger wechselt von New York nach Berlin und wird neuer Vorstands­vorsitzender des Berliner Instituts für Gesundheitsforschung/Berlin Institute of Health (BIH). ...


PDF
[63 kB]

Feuilleton

Die Deutsch-Rumänische Gesellschaft Berlin

Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 33 | Verfasser: Köpernik, Gerhard, Dr.

Im Herbst 1991 reisten acht Berliner nach Rumänien und kamen tief beeindruckt von der Schönheit der Natur und den kulturellen Schätzen dieses Landes, aber auch irritiert von den ernsten sozialen und wirtschaftlichen Problemen zurück. Sie woll­ten etwas für das Land tun und gründeten 1992 die Deutsch-Rumänische Gesell­schaft Berlin. ...


PDF
[63 kB]

Verschiedenes

Was sonst noch passierte ...

Berliner Ärzte: Ausgabe 10/2015, S. 33

Wer die Dienste eines Heilpraktikers in Anspruch zu nehmen plant, sollte vorher den Arzt oder Apotheker fragen. In letzter Zeit scheinen Ereignisse bei den Heilpraktikern darauf hinzuweisen, dass diese nicht immer wissen, was sie tun. ...