Logo der Ärztekammer Berlin

BERLINER ÄRZTE

elektronisch

Das Ärzteblatt BERLINER ÄRZTE ist die offizielle Zeitschrift der Ärztekammer Berlin, Körperschaft des öfftl. Rechts


Umschlag

Alle Rechte am Titelbild©: SEHSTERN Grafik-Design. Lizenzen sind erhältlich von info@sehstern.de

Ihre Suchanfrage: Jahrgang: 2015, Heft: 3 (März), hat 29 Treffer ergeben.


PDF
[73 kB]

Editorial

Packen wir es an!

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 3 | Verfasser: Jonitz, Günther, Dr. med.

Die Delegiertenversammlung (DV) hat den neuen Vorstand mit klaren Mehrheiten gewählt. Nach 16-jähriger Präsidentschaft wurde das Duo Jonitz/ Wille erneut bestätigt sowie acht Beisitzer gewählt. ...


PDF
[55 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Von Fall zu Fall: Unterlassene Konsiliaruntersuchung – Wenn die Anamnese in die Irre leitet

Aus der Praxis der Schlichtungsstelle für Arzthaft­pflichtfragen der norddeutschen Ärztekammern

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 4 | Verfasser: Gille, J., Prof. Dr. med.; Kols, K, Ass. jur.

Kasuistik: Infolge von kolikartigen Schmerzen mit Ausstrahlung in den linken Unterbauch stellte sich die Patientin im Krankenhaus vor und wurde unter dem Verdacht auf eine Nierenkolik in der Urologischen Ab­tei­lung stationär aufgenommen. Sonographische Hinweise auf eine Harn­stauung der Nieren ergaben sich nicht. ...


PDF
[96 kB]

Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 5


PDF
[115 kB]

Nachrichten

Begriffe des Infektionsschutzeserklärt

Fachwörterbuch

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 6

Was ist ein Ausscheider? Was ist ein Biofilm? Wie wird Infektionsepidemiologie definiert? Was ist mit dem Begriff Seuche gemeint. Was bedeutet Zoonose? Das Robert Koch-Institut, das nationale Public-Health-Institut, hat ein Fachwörterbuch vorgelegt, in dem Fachwörter und Bezeichnungen aus Infektionsschutz und Infektionsepidemiologie definiert sind. ...


PDF
[115 kB]

Nachrichten

"Die Behandlung der Depression - psychotherapeutische Konzepte"

Symposium

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 6

Im Rahmen eines Symposiums stehen am 18. März 2015 im Kesselhaus des St. Hedwig-Krankenhauses psychotherapeutische Konzepte für die Behandlung von Depressionen im Mittelpunkt. ...


PDF
[93 kB]

Nachrichten

Oskar Medizin-Preis 2015

Ausschreibung

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 7

Die Stiftung Oskar-Helene-Heim fördert die Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Medizin. Als besonderes Förderprojekt verleiht die Stiftung jährlich den mit 50.000 Euro dotierten Oskar Medizin-Preis. ...


PDF
[93 kB]

Nachrichten

Chefarztwechsel und neue Strukturen

aus Berliner Krankenhäusern

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 7

Änderungen im ZAR Zentrum für ambulante Rehabilitation GmbH und im Reha-Zentrum Westend ...


PDF
[91 kB]

Nachrichten

Ratgeber informiert über neue Medikamente bei Vorhofflimmern

Experten-Ratgeber

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 8

Etwa 1,8 Millionen Menschen leiden in Deutschland an Vorhofflimmern, das pro Jahr zu rund 30.000 Schlaganfällen führt. ...


PDF
[91 kB]

Nachrichten

Freiwillige Allgemeinärzte für Missionsklinik in Ecuador gesucht

Aufruf

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 8

Die Missionsklinik im ecuadorianischen Guadalupe sucht für die 2. Jahreshälfte 2015 noch freiwillige Allgemeinärztinnen und -ärzte für einen Einsatz vor Ort. ...


PDF
[91 kB]

Nachrichten

Sachspenden für Flüchtlinge in Berlin

Spenden

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 8

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) sammelt Sachspenden für die Flüchtlinge, die in Berliner Einrichtungen untergebracht sind. ...


PDF
[132 kB]

Leserbrief

Leserbrief Berliner Ärzte 02/2015

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 9 | Verfasser: Bratzke, Burkhard

Der Gastkommentar von Frau Dr. Wein „Ende der Flüchtlingsme-dizin“ ist an einer Stelle ungenau, wenn nicht sogar falsch. Nach dem Asylbewerberleistungs-gesetz haben Asylbewerber über die Behandlung von akuten Krankheiten und Schmerzzuständen hinaus Anspruch auch auf die Behandlung chronischer Erkrankungen, wenn die Behandlung zur Sicherung des Gesundheitszustandes nötig ist. ...


PDF
[63 kB]

Fortbildung

Sicherer Verordnen

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 10 | Verfasser: Hopf, Günter, Dr


PDF
[74 kB]

Bundesinstitute

Lungenkrebsinzidenz in Berlin

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 11

Lungenkrebs (ICD-10 C33-34) gehört zu den drei häufigsten Krebserkrankungen in Deutschland. ...


PDF
[91 kB]

Nachrichten

Fortbildung: „Fachwirt/in für ambulante medizinische Versorgung“

Prüfungen

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 12

Schriftliche Prüfungen im Sommer 2015 ...


PDF
[91 kB]

Nachrichten

Masern in Berlin - Gesundheitsverwaltung empfiehlt Impfung von Kindern und Erwachsenen

Impfungen

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 12

Vor dem Hintergrund desaktuellen Masernausbruchsin der Hauptstadt empfiehlt die Senatsverwaltung für Gesundheit für Soziales allen Kindern und Erwachsenen die Überprüfung ihres Masernimpfstatus durch eine Hausärztin oder einen Hausarzt. ...


PDF
[92 kB]

Nachrichten

Charité feiert Richtfest

Neubau

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 13

Ende Januar fand das Richtfest des Neubaus für den zentralen OP, die Intensivmedizin und die Rettungsstelle der Charité – Universitätsmedizin Berlin statt. ...


PDF
[92 kB]

Nachrichten

Alumni gesucht

Charité

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 13

Mit der Vergabe einer „Goldenen Doktorurkunde“ ehrt die Charité seit vielen Jahren ihre Alumni, die vor 50 Jahren an der Charité promoviert haben. ...


PDF
[92 kB]

Nachrichten

Erfassung und Bewertung von Medikationsfehlern

Spontanmeldesystem

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 13

Im Rahmen eines vom Bundesministerium für Gesundheit geförderten Projekts führt die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) seit Anfang dieses Jahres ein Projekt zur systematischen Erfassung und Bewertung von Medikationsfehlern durch. ...


PDF
[292 kB]

Titelthema: Haltung bewahren: Ärztliches Selbstverständnis im Wandel

Haltung bewahren: Ärztliches Selbstverständnis im Wandel

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 14 - 20 | Verfasser: Müller-Lissner, Adelheid

In der Hitliste der Berufe stehen sie weiter im Ansehen ganz oben: Ärztinnen und Ärzte haben ein gutes Image, sie genießen hohe Wertschätzung nicht nur bei ihren Patienten, sondern auch bei potenziellen Vermietern oder Schwiegereltern. ...


PDF
[69 kB]

Personalien

In Gedenken an Dr. med. Friedrich Kruse

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 21 | Verfasser: Wille, Elmar, Dr. med.

Am 23. Januar ist unser Kollege, der Augenarzt Dr. Friedrich Kruse hier in Berlin verstorben. Trotz der 84 Jahre kam die Nachricht überraschend, weil er, seit vielen Jahrzehnten berufspolitisch ehrenamtlich tätig, immer gesund wirkte. ...


PDF
[62 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Die neue Berufsordnung – Teil 1

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 22 - 23

Die neue Berufsordnung der Ärztekammer Berlin ist am 20. Dezember 2014 in Kraft getreten. BERLINER ÄRZTE hatte in der Ausgabe 02/2015 bereits über einige wesent-liche Neuerungen berichtet. In einer Reihe von Beiträgen sollen in dieser und in den folgenden Ausgaben von BERLINER ÄRZTE die Regelungen zur ärztlichen Berufsaus-übung, die sich die Berliner Ärztinnen und Ärzte mit ihrer Berufsordnung gegeben haben, im Einzelnen vorgestellt werden. ...


PDF
[68 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Ärztekammer Berlin – Partnerin für Gesundheitsförderung

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 24 - 25 | Verfasser: Nehrkorn, Manja

Gesundheitsförderung und Prävention werden in Berlin von vielen verschiedenen Akteuren getragen, etwa vom Land Berlin selbst (u.a. mit der Landesge­sund­heits­konferenz, dem Aktionsprogramm Gesundheit), den Krankenkassen, medizinischen Einrichtungen, Verbänden, Vereinen, Kindergärten, Schulen, Betrieben und vielen, vielen mehr. Zielsetzung ist, den Gesundheitszustand der Bevölkerung zu verbessern, Lebensjahre in guter oder gar besserer Lebensqualität zu gewinnen und langfristig auch die Aufwendungen für kurative Medizin zu entlasten. ...


PDF
[132 kB]

Fortbildung

Veranstaltungen der Ärztekammer Berlin

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 26 - 28


PDF
[204 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Der neue Vorstand stellt sich vor

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 29 - 31

Die Delegiertenversammlung hat am 21. Januar einen neuen Vorstand gewählt. Drei Mitglieder sind neu. Außerdem wurde der Vorstand von elf auf zehn Personen verkleinert. Nachfolgend stellen sich Ihnen die Vorstandsmitglieder mit ihren Zielen für die Kammerarbeit vor. ...


PDF
[412 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Das sind die Neuen!

Vorstellung der neuen Delegiertenversammlung der Ärztekammer Berlin

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 32 - 35

Die Berliner Ärztinnen und Ärzte haben Ende vergangenen Jahres eine neue Dele­gierten­versammlung gewählt. Am 21. Januar kamen die Delegierten zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen. Damit Sie sich ein Bild von den neuen Berliner Ärztevertretern und -vertreterinnen machen können, stellen wir Ihnen die Mitglieder der 14. Amtsperiode nachfolgend vor. ...


PDF
[117 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Übersicht über das Infektionsgeschehen im Land Berlin

LAGeSo - Infektionsschutzbericht für das Jahr 2014

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 36 - 37

Im Land Berlin wurden 2014 gemäß Infektionsschutzgesetz (IfSG) insgesamt 19.348 Erkrankungsfälle gemeldet, 2013 waren es 21.942. ...


PDF
[97 kB]

Feuilleton

Musizieren für einen guten Zweck

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 38

Das World Doctors Orchestra (WDO) verbindet musikalischen Hochge­nuss mit einer karitativen Idee: Mehrmals jährlich tauscht eine Auswahl der über 900 Ärztinnen und Ärzte aus rund 50 Ländern den Kittel gegen einen Frack oder ein Abendkleid, um gemeinsam für Not leidende Menschen zu musizieren. ...


PDF
[97 kB]

Feuilleton

Charité-Neujahrsempfang – großer Bahnhof, kleine Reden

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 38

Die da glaubten, anlässlich des gutbesuchten Neujahrs-Empfanges der Charité im traditionsreichen Langen­beck-Virchow-Haus klärende Worte zum Charité-Konkurrenzunternehmen in Brandenburg oder zu den Gröhe´schen Forderungen nach mehr Studienplätzen oder anderen Problemen des Gesund­heitswesens zu hören, sahen sich enttäuscht. ...


PDF
[73 kB]

Feuilleton

»Wohl des Kindes«

Der neue Roman von Ian McEwan

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2015, S. 39 | Verfasser: Hempel, Ulrike

Fiona Maye (59) ist Richterin am High Court in London. Am Familiengericht, an dem es „von seltsamen Meinungs­ver­schiedenheiten, Berufungen auf Son­der­fälle, vertraulichen Halbwahrheiten und bizarren Anschuldigungen“ nur so wimmelt. ...