Logo der Ärztekammer Berlin

BERLINER ÄRZTE

elektronisch

Das Ärzteblatt BERLINER ÄRZTE ist die offizielle Zeitschrift der Ärztekammer Berlin, Körperschaft des öfftl. Rechts


Umschlag

Alle Rechte am Titelbild©: SEHSTERN Grafik-Design. Lizenzen sind erhältlich von info@sehstern.de

Ihre Suchanfrage: Jahrgang: 2015, Heft: 7 (Juli), hat 26 Treffer ergeben.


PDF
[77 kB]

Editorial

Revolutionäres und Stillstand – der 118. Deutsche Ärztetag

Berliner Ärzte: Ausgabe 7/2015, S. 3 | Verfasser: Jonitz, Günther, Dr. med.

Der 118. Deutsche Ärztetag ging am 15. Mai zu Ende. Die beiden gesetzten medizinischen Themen waren richtig und wichtig: Zum einen wurde eindrücklich über die „Medizin in Zeiten globaler Epidemien“ diskutiert. Zum anderen wurde erstmalig das Verfahren, das zwischen Ärzten und Patienten am häufigsten und mit der längsten Tradition angewendet wird, Gegenstand der Dis­kussion: „Kommunikative Kompetenz im ärztlichen Alltag – verstehen und verständigen“. ...


PDF
[82 kB]

Buchbesprechung

Ein Leben für das „Krankenhauswesen“

Berliner Ärzte: Ausgabe 7/2015, S. 4 | Verfasser: Mau, Harald, Prof. Dr. med.

Der medizinhistorisch interessierte Leser findet sich in der Medizin­geschichte am Anfang des vorigen Jahrhunderts wieder und wird von den detaillierten Schilderungen des Studen­tenlebens gefangen genommen. ...


PDF
[117 kB]

Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Berliner Ärzte: Ausgabe 7/2015, S. 5


PDF
[137 kB]

Nachrichten

Titelbilder von BERLINER ÄRZTE im AOK-Bundesverband zu sehen

Ausstellung

Berliner Ärzte: Ausgabe 7/2015, S. 6

Die von der Grafikagentur Sehstern gestalteten Titelbilder sind seit langer Zeit das Markenzeichen von BERLINER ÄRZTE. Humorvoll, hintergründig und intelligent nehmen sie die jeweilige Titelgeschichte auf und zeigen eindrucksvoll, dass sich hochkomplexe und oft auch abstrakte Inhalte auf den Punkt visualisieren lassen. ...


PDF
[137 kB]

Nachrichten

„Wenn das Leben endet…“

Informationsbroschüre

Berliner Ärzte: Ausgabe 7/2015, S. 6

Für die Beratung von Patienten am Lebensende können Berliner Ärztinnen und Ärzte ab sofort die neue Informationsbroschüre „Wenn das Leben endet…“ vom Verein Gesundheit Berlin-Brandenburg nutzen. ...


PDF
[212 kB]

Nachrichten

„Wir arbeiten für Ihr Leben gern“

KBV-Kampagne

Berliner Ärzte: Ausgabe 7/2015, S. 7

In rund 85 deutschen Städten sind seit Anfang Juni wieder Plakate mit niedergelassenen Ärzten und Psychotherapeuten zu sehen, die mit dem Slogan „Wir arbeiten für Ihr Leben gern.“ werben. ...


PDF
[212 kB]

Nachrichten

Hermann Gröhe im Bürgergespräch

Dialog

Berliner Ärzte: Ausgabe 7/2015, S. 7

Was ist Ihnen persönlich wichtig im Leben? Was macht Ihrer Meinung nach Lebensqualität in Deutschland aus? Zu diesen und anderen Fragen möchte die Bundesregierung mit Bürgerinnen und Bürgern direkt ins Gespräch kommen und lädt am 28.07.2015 zwischen 17 und 20 Uhr gemeinsam mit der Charité zu einer Diskussionsveranstaltung mit Hermann Gröhe (CDU), dem Bundesminister für Gesundheit, ein. ...


PDF
[212 kB]

Nachrichten

1. Internationaler Aktionstag

Patientensicherheit

Berliner Ärzte: Ausgabe 7/2015, S. 7

Um das Bewusstsein für vermeidbare Risiken zu schärfen, wollen am 17. September die Plattform Patientensicherheit, das Aktionsbündnis Patientensicherheit und die Stiftung Patientensicherheit zusammen mit ihren Partnerorganisationen ein Zeichen setzen. ...


PDF
[340 kB]

Nachrichten

„Nehme ich zu viele Medikamente ein?“

Neue Kurzinformation für Patienten

Berliner Ärzte: Ausgabe 7/2015, S. 8

Wer wegen vieler Beschwerden oder Krankheiten dauerhaft behandelt wird, muss oft zahlreiche Arzneimittel nehmen. In der Fachsprache heißt die gleichzeitige Einnahme mehrerer Medikamente Multimedikation oder Polypharmazie. Problematisch ist dabei,dass mit steigender Anzahl der eingenommenen Arzneimittel nicht mehr vorhersehbar ist, was im Körper passiert. ...


PDF
[340 kB]

Nachrichten

Chefarztwechsel und neue Strukturen

Aus Berliner Krankenhäusern wurden uns folgende Änderungen gemeldet

Berliner Ärzte: Ausgabe 7/2015, S. 8

DRK Kliniken Berlin: Zum 18. Mai2015 wurden Dr. Christian Friese und Michael Hoffmann in die Geschäftsleitung der DRK Kliniken Berlin berufen. ...


PDF
[60 kB]

Nachrichten

Lungenkrebs weiter mit hoher Sterberate – mehr Erkrankungen bei Frauen

Berliner Ärzte: Ausgabe 7/2015, S. 9

Anlässlich des Weltnichtrauchertages am 31.05.2015 hat das Gemeinsame Krebsregister der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und der Freistaaten Sachsen und Thüringen(GKR) aktuelle Daten zum Lungenkrebs veröffentlicht. ...


PDF
[66 kB]

Fortbildung

Sicherer Verordnen

Berliner Ärzte: Ausgabe 7/2015, S. 10 | Verfasser: Hopf, Günter, Dr


PDF
[65 kB]

Bundesinstitute

Update der S3-Leitlinie Allergieprävention weicht von Empfehlung der Nationalen Stillkommission ab

Berliner Ärzte: Ausgabe 7/2015, S. 11

Die Nationale Stillkommission (NSK) am Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) weist darauf hin, dass ihre Empfehlungen zur Dauer des Stillens und zur Einführung von Beikost weiterhin Bestand haben. ...


PDF
[269 kB]

Nachrichten

Neuer Ombudsmann der Kammer hat die Arbeit aufgenommen

Ombudsmann

Berliner Ärzte: Ausgabe 7/2015, S. 12

Dr. med. Johannes Bruns, Facharztfür Innere Medizin sowie Facharztfür Innere Medizin und Geriatrie ist der neue Ombudsmann der Ärztekammer Berlin. ...


PDF
[295 kB]

Nachrichten

Aktuelle und künftige Entwicklungen im Gesundheitswesen

Hauptstadtkongress

Berliner Ärzte: Ausgabe 7/2015, S. 13

Drei Tage, 180 Einzelveranstaltungen und 8.150 Teilnehmer – Mitte Juni fand im CityCube der 18. Hauptstadtkongress für Medizin und Gesundheit statt. ...


PDF
[295 kB]

Nachrichten

Ärztekammer Berlin gratuliert 102-jährigen Ärztin zur erfolgreichen Promotion

Promotionsfeier

Berliner Ärzte: Ausgabe 7/2015, S. 13

Prof. Dr. Dr. Ingeborg Syllm-Rapoport hat am 9. Juni 2015 im Rahmen einer Feierstunde im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) ihre Promotionsurkunde überreicht bekommen. Bereits im Mai hatte die vermutlich älteste Promovendin der Welt 77 Jahre nach Abgabe ihrer Dissertationsschrift über Diphterie vor drei Professorendes Universitätsklinikums erfolgreich ihre mündliche Prüfung abgelegt. ...


PDF
[295 kB]

Nachrichten

Patientensicherheit lernen - Fallanalyse

Intensivseminar

Berliner Ärzte: Ausgabe 7/2015, S. 13

Wie entstehen Fehler? Welche beitragenden Faktoren bewirken,dass Unfälle und schwere Zwischenfälle entstehen? Wie kann die Wahrscheinlichkeit, dass sich solche Fälle wiederholen, reduziert werden? ...


PDF
[804 kB]

Titelthema: Der Geist von Frankfurt

Der Geist von Frankfurt

Bericht vom 118. Deutschen Ärztetag in Frankfurt am Main

Berliner Ärzte: Ausgabe 7/2015, S. 14 - 27 | Verfasser: Rudat, Sascha

Die Eröffnung des 118. Deutschen Ärztetages ist an historischer Stätte begangen worden. Die Frankfurter Paulskirche wurde in zahlreichen Reden des Ärztetages als Synonym fürrevolutionären demokratischen Geist bemüht. Ob in der Mainmetropole ein revolutionärer Ruck zu verspüren war und welche Rolle die Berliner Delegierten spielten, lesen Sie hier. ...


PDF
[108 kB]

Fortbildung

Veranstaltungen der Ärztekammer Berlin

Berliner Ärzte: Ausgabe 7/2015, S. 28 - 29


PDF
[83 kB]

Berufspolitik

Behandlungsfehlervor­würfe in Berlin leicht gesunken

Berliner Ärzte: Ausgabe 7/2015, S. 30

Die Zahl der Behandlungsfehlervorwürfe in Berlin ist leicht gesunken. Im Jahr 2014 gingen 515 neue Vorwürfe aus dem Bereich der Ärztekammer Berlin bei der gemeinsamen Schlichtungsstelle für Arzthaftpflichtfragen der norddeutschen Ärzte­kam­mern in Hannover ein (2013: 561 Anträge). Im Jahr 2014 konnten von diesen Anträgen und den noch nicht abschließend entschiedenen Fällen aus den Vorjahren 484 Fälle erledigt werden. In 206 Fällen konnte das Schlichtungsverfahren nicht durchgeführt werden, weil die Verfahrensvoraussetzungen nicht vorlagen (u. a. Nichtzuständigkeit, fehlende Zustimmung der Antragsgegner, Antragsrücknahme, anhängige Zivil- oder Strafprozesse). ...


PDF
[127 kB]

Fortbildung

Chronische und therapie- resis­tente Depression – wie weiter?

Fortbildungsveranstaltung fand reges Interesse

Berliner Ärzte: Ausgabe 7/2015, S. 31 - 33 | Verfasser: Möddel, Sabine, Dr. med.

Depressionen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen. Wenngleich ihr Verlauf klassischerweise episodisch ist, kommt es bei 15-25 Prozent der Erkrankten zu einer Chronifizierung. Welche pharmakotherapeutischen Möglichkeiten existieren, um Therapieresistenz und Chronifizierung zu vermeiden und zu überwinden? Wie ist die wissenschaftliche Fundierung der vorhandenen Behandlungsstrategien und wie gelingt deren konkrete, systematische Umsetzung? Diesen und weiteren Fragen widmete sich eine gemeinsame Veranstaltung der Ärztekammer Berlin und der Apotheker­kammer Berlin unter dem Titel „Chronische und therapieresistente Depression – wie weiter?“ Etwa 95 Ärzte und Apotheker folgten am 6. Mai dem anderthalbstündigen Fortbildungsangebot im Hörsaal der Kaiserin Friedrich-Stiftung. ...


PDF
[76 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Die neue Berufsordnung – Teil 5

Berliner Ärzte: Ausgabe 7/2015, S. 33 - 34

Die berufsrechtlichen Regelungen zum Umfang zulässiger Arztwerbung wurden be-reits im Jahr 2002 in der Musterberufsordnung – sowie auch in der Berufsordnung der Ärztekammer Berlin – grundlegend liberalisiert. Dennoch sind bei der Werbung für die ärztliche Tätigkeit auch heute noch wesentliche Begrenzungen im Interesse des Pati-entenschutzes zu beachten. Über die Rechtslage zum ärztlichen Werberecht nach der am 20. Dezember 2014 in Kraft getretenen Neuregelung der Berufsordnung der Ärzte-kammer Berlin (BO) gibt BERLINER ÄRZTE einen Überblick. ...


PDF
[52 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Von Fall zu Fall: Kleine Ursache – große Wirkung

Aus der Praxis der Schlichtungsstelle für Arzthaft­pflichtfragen der norddeutschen Ärztekammern

Berliner Ärzte: Ausgabe 7/2015, S. 35

Am Abend wurde eine Patientin in einem Krankenhaus wegen eines vorzeitigen Blasensprungs aufgenommen. Die Entbindung erfolgte spontan am nächsten Tag. Nach der Entbindung wurde eine manuelle Plazentalösung erforderlich. ...


PDF
[155 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Man(n), geh doch mal zum Arzt!

Berliner Ärzte: Ausgabe 7/2015, S. 36 - 37 | Verfasser: Bruns, Johannes, Dr.

Fast jeder zweite Mann in Deutschland ist zu dick. Männer werden häufig erst aktiv, wenn bereits Schmerzen und / oder körperliche Einschränkungen spürbar sind – sie betreiben eine Reparaturmedizin. Die Folgen sind eine kürzere Lebenserwartung von durchschnittlich sechs Jahren gegenüber Frauen und das doppelt so häufige Auf­treten chronischer Erkrankungen. Motivation und Angebote zu gesundheitsförderlichem Verhalten sind unabdingbar. ...


PDF
[71 kB]

Personalien

In Gedenken an Eberhard Conradi

Berliner Ärzte: Ausgabe 7/2015, S. 38 | Verfasser: Reißhauer, A., Dr. med.

Professor Eberhard Conradi ist am 14.2.2015 kurz nach seinem 83. Ge­burts­­tag verstorben. ...


PDF
[71 kB]

Verschiedenes

Frankensteins Erben

Berliner Ärzte: Ausgabe 7/2015, S. 38

Da will also jemand einen Kopf transplantieren. Sergio Canavero, Neurochirurg aus Turin, hat sich das für spätestens 2017 vorgenommen. Und es gibt auch schon den Patienten, der mit diesem Eingriff einverstanden ist: Valeri Spiridonov, ein junger russischer Programmierer, dessen Leidens­druck durch spinale Muskelatrophie (M. Werdnig-Hoffmann) so hoch ist, dass er alle Unwägbarkeiten in Kauf zu nehmen gewillt ist. ...