Logo der Ärztekammer Berlin

BERLINER ÄRZTE

elektronisch

Das Ärzteblatt BERLINER ÄRZTE ist die offizielle Zeitschrift der Ärztekammer Berlin, Körperschaft des öfftl. Rechts


Umschlag

Alle Rechte am Titelbild©: SEHSTERN Grafik-Design. Lizenzen sind erhältlich von info@sehstern.de

Ihre Suchanfrage: Jahrgang: 2018, Heft: 3 (März), hat 18 Treffer ergeben.


PDF
[82 kB]

Editorial

Arztinformations­­system – für rationale Pharma­kotherapie unverzichtbar

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2018, S. 3 | Verfasser: Ludwig, Wolf-Dieter, Prof. Dr. med.

Mit dem Gesetz zur Neuordnung des Arzneimittelmarktes (AMNOG) wurde im Jahr 2011 die frühe Nutzen­be­wertung neuer Arzneimittel eingeführt. Seitdem muss der Zusatznutzen im Ver­gleich zur zweckmäßigen Vergleichs­therapie belegt werden. ...


PDF
[56 kB]

Fortbildung

CIRS Berlin: Der aktuelle Fall

Verabreichung von i. v.-Medikamenten

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2018, S. 4 | Verfasser: Hoffmann, Barbara, Dr. med.

Eine Pflegekraft berichtet ein nach ihrer Einschätzung monatlich auftretendes Ereignis: Intravenöses Medikament beim falschen Patienten gespritzt! ...


PDF
[120 kB]

Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2018, S. 5


PDF
[219 kB]

Nachrichten

Unterstützung für die Opfer des Krieges

Humanitäre Hilfe

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2018, S. 6

Die Union of Medical Relief Organizations (UOSSM) bietet Opfern des syrischen Krieges medizinische Hilfe an. Was es bedeutet, in einem kriegsversehrten Land Menschen zu helfen, darüber berichteten UOSSM-Mitarbeiter und Referenten Mitte Dezember auf ihrer Konferenz in den Räumen der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin. ...


PDF
[101 kB]

Nachrichten

4 . MIRCIM-Kongress: Sonderkonditionen für ÄKB-Mitglieder

Innere Medizin

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2018, S. 7

Der 4. McMaster International Review Course in Internal Medicine (MIRCIM) findet vom 10. bis 12. Mai 2018 im polnischen Krakau statt. Der internationale Kongress für Innere Medizin wird von der McMaster University, Kanada, organisiert. ...


PDF
[149 kB]

Nachrichten

Aktionsprogramm für Geburtshilfe beschlossen

Runder Tisch

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2018, S. 8

Gesundheitssenatorin Dilek Kolat (SPD) will die Geburtshilfe in Berlin stärken. Auf ihre Einladung hatten sich am 1. Februar mehr als 50 Vertreterinnen und Vertreter von Eltern, Geburtskliniken, Hebammen, Krankenkassen, Ausbildungsstätten, Ärzten und Verwaltung zum zweiten Mal am Runden Tisch Geburtshilfe getroffen. ...


PDF
[73 kB]

Nachrichten

Leitungswechsel und neue Strukturen

Aus Berliner Krankenhäusern wurden uns folgende Änderungen gemeldet

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2018, S. 9

Vivantes Humboldt-Klinikum | Park-Klinik Sophie Charlotte ...


PDF
[165 kB]

Nachrichten

ÖGD: Marburger Bund fordert Arzttarife

Arztstellen

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2018, S. 10

Der Marburger Bund hat den Ärztenotstand im Öffentlichen Gesundheitsdienst des Landes Berlin scharf kritisiert. ...


PDF
[166 kB]

Nachrichten

Kammer gratuliert zur Gründung der Cochrane Deutschland Stiftung

Sauberes Wissen

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2018, S. 11

Anlässlich des Festaktes zur Gründung der Cochrane Deutschland Stiftung am 23. Januar in Freiburg hat die Ärztekammer Berlin herzlich zur Fortführung der erfolgreichen Arbeit in neuer Form gratuliert. ...


PDF
[116 kB]

Nachrichten

MEDIZINISCHE FACHANGESTELLTE AUS- & FORTBILDUNG

Aus- und Fortbildung

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2018, S. 12

AUSBILDUNGSPLATZBÖRSE der Ärztekammer Berlin | GESUNDHEIT ALS BERUF 11. Job- und Karrieremesse der Gesundheitswirtschaft in der Urania | IMPFMANAGEMENT Fortbildungskurs für Medizinisches Assistenzpersonal | NICHT-ÄRZTLICHE/R PRAXISASSISTENT/IN Qualifizierungslehrgang der Ärztekammer Berlin ...


PDF
[85 kB]

Nachrichten

„Wenn Partnerschaft verletzend wird…“ – Kompetent (be)handeln bei häuslicher Gewalt

Fortbildungsangebot zum Themenschwerpunkt „Häusliche Gewalt“

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2018, S. 13

Gewalt in Paarbeziehungen ist weit verbreitet, betrifft überwiegend Frauen und gilt als ein zentrales Gesundheitsrisiko (WHO). ...


PDF
[85 kB]

Nachrichten

Der Online-Rollout steht vor der Tür! Und jetzt?

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2018, S. 13

Großer Andrang am Informationstag der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin zur „Digitalisierung im Gesundheitswesen“: Was bedeutet Versichertenstammdatenmanagement? Und was Online-Rollout? Welche technischen Komponenten brauche ich dafür? Und wie funktionieren sie? Warum brauche ich das – und wann? Und die Finanzierung …? ...


PDF
[160 kB]

Titelthema: Studieren, um zu assistieren?

Studieren, um zu assistieren?

Neue Assistenzberufe im Krankenhaus

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2018, S. 14 - 19 | Verfasser: Müller-Lissner, Adelheid

Neben Patienten und Pflegekräften bilden verschiedenste Arten von „Assistenten“ im Krankenhaus die größte Personengruppe: Dort wimmelt es nicht nur von Assistenzärztinnen und -ärzten: den ganz jungen in der Weiterbildung und den erfahreneren mit Facharzttitel. ...


PDF
[243 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Für mehr Kompetenz in der Weiterbildung Allgemeinmedizin

Neue Assistenzberufe im Krankenhaus

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2018, S. 20 - 21 | Verfasser: Rudat, Sascha

Mit einer Auftaktveranstaltung in der Charité ist das Kompetenzzentrum Weiter­bildung (KW) Berlin am 26. Januar an den Start gegangen. Es wird als Koopera­tions­projekt gemeinsam von Charité, Berliner Krankenhausgesellschaft (BKG), Kassen­ärztlicher Vereinigung Berlin (KV Berlin) und Ärztekammer Berlin (ÄKB) getragen. Ziel ist es, durch besondere Seminarangebote, Mentoring-Programme für Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung und Trainingsprogramme für Weiterbildungsbefugte (Train-the-Trainer-Seminare) die Qualität und die Effizienz der allgemeinmedizinischen Weiter­bildung zu stärken. ...


PDF
[110 kB]

Fortbildung

Veranstaltungen der Ärztekammer Berlin

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2018, S. 22 - 24


PDF
[244 kB]

Berufspolitik

DAS EHRENAMT

Ärzte arbeiten für Ärzte

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2018, S. 25 - 28

Die Ärztekammer Berlin lebt von einem konstruktiven Zusammenspiel aus Haupt- und Ehrenamt. Rund 400 Berliner Ärztinnen und Ärzte sind regelmäßig ehrenamtlich in der Kammer tätig – vor allem in den Nachmittags- und Abendstunden im Anschluss an ihren Arbeitstag. Ohne dieses große Engagement wären die ärztliche Selbstverwaltung und die Arbeit der Ärztekammer Berlin als Körperschaft des öffentlichen Rechts undenkbar. Die Mitarbeiter der Kammer brauchen das ärztliche Fachwissen und die Erfahrungen aus dem ärztlichen Alltag, die die Ärztinnen und Ärzte mit- und einbringen. Neben dem Vorstand und der Delegiertenversammlung gibt es zahlreiche Ausschüsse, Arbeitskreise und Kommissionen. Dass es sich dabei nicht um anonyme Gremien handelt, möchten wir in dieser Serie zur ehrenamtlichen Arbeit der Ärztekammer Berlin anschaulich machen. Denn dort arbeiten Ärzte für Ärzte. ...


PDF
[101 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Berliner Plan zur Elimination von Masern und Röteln

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2018, S. 29 - 30 | Verfasser: Grundhewer, Herbert; Terhardt, Martin

In Berlin kam es in den letzten Jahren immer wieder zu großen Masernausbrüchen mit schweren Erkrankungen und auch Todesfällen. In der Stadt lag die Masern-Inzidenz aus vielerlei Gründen regelmäßig deutlich über dem Ziel von 1 Fall auf 1 Million Einwohner. Für Masern und auch Röteln stehen effektive Impfstoffe zur Verfügung. Beide Erkran­kungen können eliminiert werden. Berlin hat sich dem Leitziel der Elimination beider Erkrankungen angeschlossen, das von der WHO formuliert und als nationale Gesund­heits­aufgabe formuliert wurde. ...


PDF
[48 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Gemeinsames Statement zum Arztinformationssystem

Berliner Ärzte: Ausgabe 3/2018, S. 31

Ein gemeinsames kritisches Statement zum Arztinformationssystem (AIS) haben Mitte Januar die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (s. Gast­kom­mentar von Wolf-Dieter Ludwig auf S. 3), die Bundesärztekammer, die Kassen­ärztliche Bundesvereinigung, der Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe, die Deutsche Krankenhausgesellschaft, die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften und die BAG Selbsthilfe veröffentlicht. Sie finden es nachfolgend im Wortlaut. ...