Logo der Ärztekammer Berlin

BERLINER ÄRZTE

elektronisch

Das Ärzteblatt BERLINER ÄRZTE ist die offizielle Zeitschrift der Ärztekammer Berlin, Körperschaft des öfftl. Rechts


Umschlag

Alle Rechte am Titelbild©: SEHSTERN Grafik-Design. Lizenzen sind erhältlich von info@sehstern.de

Ihre Suchanfrage: Jahrgang: 2004, Heft: 2 (Februar), hat 31 Treffer ergeben.


PDF
[487 kB]

Verschiedenes

Nun gilt es doch...

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 3 | Verfasser: Wyrwich, Werner, Dr med

Nach einem jahrelangen "Kopf-in-den-Sand-stecken" und "aggressivem Abwarten" unserer politisch Verantwortlichen, ist nun seit dem 1. Januar eine blitzartig aus der Schublade gezogene Novelle des Arbeitszeitgesetzes nach Passieren des Vermittlungsausschusses in Kraft. ...


PDF
[486 kB]

Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 5


PDF
[506 kB]

Nachrichten

Chefarztwechsel und neue Strukturen

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 6

Aus Berliner Krankenhäusern wurden uns folgende Änderungen gemeldet. ...


PDF
[506 kB]

Nachrichten

Zahnärzte-Vize engagiert sich für die Stadtschloss-Fassade

Sponsoring

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 6

Der Vizepräsident der Berliner Zahnärztekammer, Dr. Jürgen Gromball, hat eine Bürgerinitiative zur Wiederherstellung der historischen Stadtschloss-Fassade gegründet. ...


PDF
[506 kB]

Nachrichten

IPPNW: Großer ärztlicher Anti-Atomkongress

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 6

Vom 7. bis 9. Mai 2004 veranstalten in Berlin die IPPNW (International Practitioners to prevent nuclear war) ihren großen europäischen Kongress. ...


PDF
[474 kB]

Nachrichten

Kammer ist Mitglied im Guidelines International Network

Interview

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 7

Die Arbeit an ärztlichen Leitlinien wird weltweit im Guidelines International Network - kurz G.I.N. - zusammengeführt, das voriges Jahr gegründet wurde (www.g-i-n.net). Als erste Kammer der Bundesrepublik ist die Ärztekammer Berlin dort Mitglied. ...


PDF
[616 kB]

Nachrichten

Kliniken wurschteln weiter wie bisher

Arbeitszeitgesetz

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 8

Zwar gilt seit dem 1. Januar 2004 das neue Arbeitszeitgesetz, aber wer glaubt, dass damit alles anders geworden sei, sieht sich enttäuscht. Telefon-Stichproben der Redaktion BERLINER ÄRZTE zeigten: es ist business as usual angesagt. ...


PDF
[616 kB]

Nachrichten

EU prüft Änderung der Arbeitszeitrichtlinie

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 8

Derzeit prüft die EU-Kommission eine Änderung der europäischen Arbeitszeitrichtlinie 93/104/EG. Bisher wird darin Bereitschaftsdienst als Arbeitszeit definiert. ...


PDF
[537 kB]

Bundesinstitute

Prüfung, Deklaration und Einsatz von Desinfektionsmitteln

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 9

Die Inaktivierung von Krankheitserregern steht im Zentrum der körpereigenen Infektabwehr und der Therapie von Infektionskrankheiten; aber auch bei der Unterbrechung von Infektketten kommt ihr entscheidende Bedeutung zu. ...


PDF
[478 kB]

Nachrichten

Asklepios will sich im LBK Hamburg einkaufen

Teilprivatisierung

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 10

Der Landesbetrieb Krankenhäuser (LBK) in Hamburg - seiner Konstruktion nach Vorbild für Vivantes in Berlin -, soll zu 74 % an die Asklepios-Kliniken verkauft werden. Vor Weihnachten war das Geschäft schon fast perfekt. ...


PDF
[478 kB]

Nachrichten

Broschüre Gesundheitssport

Landesportbund

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 10

Der Landessportbund hat seine neue Broschüre "Gesundheitssport" herausgebracht. Nach Bezirken geordnet sind darin gesundheitsförderliche Sportangebote der Berliner Vereine zu finden. ...


PDF
[478 kB]

Nachrichten

Immer noch über 1112 Berliner Ärzte arbeitslos

Statistik

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 10

Die Ärztekammer Berlin hat sich jetzt das Qualifikationsniveau der in ihrem Bereich registrierten arbeitslosen Kollegen genauer angesehen. Dabei zeigte sich, dass von den insgesamt 1112 als arbeitslos registrierten Ärzten mit Vollapprobation 715 ihre Facharztweiterbildung noch nicht abgeschlossen haben. ...


PDF
[478 kB]

Nachrichten

IRAN: Spendenaufruf

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 10

Der Verein iranischer Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte und Apotheker in Berlin e.V. bittet um Spenden für Überlebende der Erdbebenkatastrophe in Bam/Iran. ...


PDF
[452 kB]

Nachrichten

Wollen Sie bei den Arzthelferinnen-Prüfungen mitarbeiten?

Prüfungsausschuss

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 11

Sie bilden seit Jahren Arzthelferinnen aus? Sie haben Interesse an Ausbildungsfragen und einer ehrenamtlichen Aufgabe? Im April 2004 werden die Prüfungsausschüsse für Arzthelferinnen der Ärztekammer Berlin neu besetzt. ...


PDF
[452 kB]

Nachrichten

Prüfungstermine für Arzthelferinnen

Azubis

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 11

Die nächste Zwischenprüfung für Arzthelferinnen führt die Ärztekammer Berlin zum 10. März 2004 in der Ärztekammer Berlin, Friedrichstr. 16, 10969 Berlin durch. ...


PDF
[452 kB]

Nachrichten

Arztfachhelferinnen-Kurs verschiebt sich

Berichtigung

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 11

Durch organisatorische Probleme verschiebt sich der im Dezemberheft gemeldete Beginn des Arztfachhelferinnenkurses auf Februar. ...


PDF
[446 kB]

Leserbrief

Zum Leserbrief Muche

BERLINER ÄRZTE 1/2004

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 12 | Verfasser: Mau, Harald, Prof Dr med


PDF
[446 kB]

Leserbrief

Kaum zu schaffen, nicht durchdacht

BERLINER ÄRZTE 1/2004

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 12 | Verfasser: Perleth, Matthias, PD Dr med

Es ist den BERLINER ÄRZTEN zu danken, dass sie Raum für eine kritische Auseinandersetzung mit den Disease-Management-Programmen schaffen. Der Artikel zeigt auf, wie ernst es die niedergelassenen Ärzte mit der Diabetikerversorgung meinen. ...


PDF
[443 kB]

Leserbrief

12 Stunden sind kein Tag

BERLINER ÄRZTE 12/2003

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 13 | Verfasser: Krüger, Thomas, Dr med

Es ist erstaunlich, dass in diesem Artikel diese Frau Dr. Tempka mit den Worten "Es sind einfach keine qualifizierten Kräfte zu kriegen" zitiert wird. ...


PDF
[443 kB]

Leserbrief

Nullrunde bei der Berliner Ärzteversorgung

BERLINER ÄRZTE 12/2003

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 13 | Verfasser: Miethke, Harro, Dr med

Auch mir gefällt die Nullrunde bei der Ärzteversorgung für 2004 gar nicht. Die BfA wird 2004, so Gott will, die Rentenhöhe von 2003 beibehalten. ...


PDF
[443 kB]

Leserbrief

Nullrunde bei der Berliner Ärzteversorgung: Antwort

BERLINER ÄRZTE 12/2003

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 13 | Verfasser: Wille, Elmar, Dr med

Die Systeme der bayerischen und der Berliner Ärzteversorgung sind nicht vergleichbar. Während Berlin mit einem garantierten 4%igen Rechnungszins für alle Zahler arbeitet und als reines Kapitaldeckungssystem angelegt ist, werden die bayerischen Ärzterenten nicht vollständig kapitalgedeckt. ...


PDF
[961 kB]

Titelthema: Das Krankenhaus aus der Sicht des Patienten

Das Krankenhaus aus der Sicht des Patienten

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 14 - 20 | Verfasser: Loy, Thomas

Die Begegnung mit dem Krankenhaus ist für den Patienten in der Regel eine sehr persönliche Grenzerfahrung. In der Klinik vertrauen Menschen ihre gesamte Existenz der beruflichen Erfahrung anderer an; eingerahmt in ein professionelles Setting liefern sie sich aus und wollen sich verlassen können. Hier trifft eine hochkomplexe Welt von Spezialisten auf Menschen, die durch eine Krankheit aus ihrem normalen Leben gerissen werden, die Angst haben und natürlich verstehen wollen, was mit ihnen geschieht. Wir baten Patienten mit frischer Klinikerfahrung, uns ihre Eindrücke zu schildern. ...


PDF
[455 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Bessere Kliniken - aber wie?

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 21 - 22 | Verfasser: Stein, Rosemarie

"Jedes Land hat das Krankenhaus, das es verdient", hieß es in einer Diskussion in der Berliner Medizinischen Gesellschaft. Und mehrere Ärzte bekannten, ihre Angehörigen zur stationären Behandlung lieber in die Schweiz zu schicken. ...


PDF
[443 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Höhere Krankenversicherungsbeiträge für Ärzte in Rente

Die Berliner Ärzteversorgung informiert

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 22 | Verfasser: Wille, Elmar, Dr med

Die vielen Änderungen im Sozialrecht, die zum 1.1.2004 wirksam geworden sind, treffen einige unserer Kolleginnen und Kollegen erheblich, die aus der Berliner Ärzteversorgung eine Rente beziehen. Denn ihr Beitrag zur Krankenversicherung – jedenfalls soweit sie GKV-Mitglieder sind - wurde glatt verdoppelt. ...


PDF
[489 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Von roten Zellen und roten Zahlen

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 23 - 25 | Verfasser: Müller-Lissner, Adelheid

Ein Symposium am St. Joseph-Krankenhaus Tempelhof widmete sich dem Thema "Fremdblutsparende Maßnahmen in der operativen Medizin". ...


PDF
[468 kB]

Personalien

Zum Tode von Joachim Baumgarten

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 25 | Verfasser: Paul, Bodo, Prof Dr med

Der langjährige Geschäftsführer der Schlosspark-Klinik und der Park-Klinik Weißensee, Prof. Dr. Joachim Baumgarten, ist am 4. Dezember 2003 im Alter von 58 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben. ...


PDF
[450 kB]

Buchbesprechung

Roche Lexikon Medizin in 5. Auflage

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 26 | Verfasser: Stein, Rosemarie

Roche Lexikon Medizin , Hrsg. Hoffmann-La Roche AG, Urban & Fischer Verlag GmbH & Co. KG, 5. Aufl. 2003; 2080 S., Abb., Schemata u. Tab.; geb. 39,95 Euro. ISBN 3-437-15150-0 ...


PDF
[450 kB]

Buchbesprechung

Sozialmedizin und Public Health

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 26 | Verfasser: Schagen, Udo, Dr med

Wörterbuch zu den Grundlagen der Gesundheitssicherung, der Gesundheitsversorgung, des Gesundheits-managements, der Steuerung und der Regulation im Gesundheitswesen. Jens-Uwe Niehoff und Bernhard Braun, Nomos Verlag Baden-Baden 2003, brosch., 296 S., 24,90 Euro, ISBN 3-8329-0118-3 ...


PDF
[449 kB]

Buchbesprechung

Zweimal Virchow lesenswert

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 27 | Verfasser: Stein, Rosemarie

Christian Andree: Rudolf Virchow. Leben und Ethos eines großen Arztes. Verlag Langen Müller, München 2002; 304 S., Abb., geb. 22,90 Euro.
Constantin Goschler: Rudolf Virchow. Mediziner - Anthropologe - Politiker. Böhlau Verlag, Köln, Weimar, Wien 2002; 556 S., Abb., geb. 39,90 Euro. ...


PDF
[504 kB]

Fortbildung

Periphere arterielle Verschlußkrankheit

Neue Therapieempfehlungen

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 28 - 31

Die Arzneimittelkommission der Deutschen Ärzteschaft veröffentlicht etwa viermal im Jahr unabhängige Therapieempfehlungen zu den verbreitetsten Volkskrankheiten. Um sie in der Ärzteschaft noch bekannter zu machen, drucken wir die Kurzfassung immer kurz nach der Veröffentlichung in BERLINER ÄRZTE ab. ...


PDF
[526 kB]

Feuilleton

Udenotherapie heilt das Gesundheitssystem!

Berliner Ärzte: Ausgabe 2/2004, S. 32 | Verfasser: Stein, Rosemarie

Die am weitesten verbreitete Krankheit sei die Diagnose, schrieb einst der große Wiener Spötter Karl Kraus. In der Tat: Wie viele Fast-Gesunde wurden nicht dadurch zu Dauerpatienten? Denn die am seltensten angewandte Behandlung ist die Udenotherapie, die der große Zürcher Arzt Eugen Bleuler seinen Kollegen ebenso dringend wie erfolglos empfahl. ...