Logo der Ärztekammer Berlin

BERLINER ÄRZTE

elektronisch

Das Ärzteblatt BERLINER ÄRZTE ist die offizielle Zeitschrift der Ärztekammer Berlin, Körperschaft des öfftl. Rechts


Umschlag

Alle Rechte am Titelbild©: SEHSTERN Grafik-Design. Lizenzen sind erhältlich von info@sehstern.de

Ihre Suchanfrage: Jahrgang: 2006, Heft: 8 (August), hat 22 Treffer ergeben.


PDF
[236 kB]

Verschiedenes

Wo Berlin ist, ist vorn ...

Berliner Ärzte: Ausgabe 8/2006, S. 3 | Verfasser: Wyrwich, Werner, Dr med MBA

Irren ist menschlich — und Druck von außen eint... Diese Thesen stimmen: Hatten doch die Verhandlungsführer der TdL, Hartmut Möllring und Ulrich Rieger, über die "Tagesschau" zu verstehen gegeben, dass sie vom harten Kurs im Tarifgeschäft keine Hand breit abweichen würden. Die Bevölkerung werde das nicht mittragen, man müsse mit dem Marburger Bund (MB) ohnehin nicht zu einer Einigung kommen, weil ein Abschluss mit ver.di auch auf Mitglieder des MB anzuwenden sei. Folglich seien Streiks illegal. Und außerdem werde streikenden Ärzten an den Universitätskliniken ohnehin schnell die Puste ausgehen, schließlich habe der MB — im Gegensatz zu ver.di — keine Streikkasse. ...


PDF
[255 kB]

Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Berliner Ärzte: Ausgabe 8/2006, S. 5


PDF
[636 kB]

Nachrichten

Neues zur Ausbildung Arzthelferinnen bzw. Arzthelfer/Medizinische Fachangestellte

Berliner Ärzte: Ausgabe 8/2006, S. 6 - 8 | Verfasser: Röhrig, Christoph

Die 14 Kursmodule der überbetrieblichen Ausbildung, die die Auszubildenden im Verlaufe ihrer dreijährigen Ausbildung absolvieren müssen, werden ab dem 7. August 2006 nicht mehr in Potsdam-Babelsberg, sondern in der Storkower Str. 207 A, 10369 Berlin, stattfinden. Der Ausbildungsring Potsdam-Brandenburg, der die überbetriebliche Ausbildung für die Ärztekammer Berlin durchführt, hat zum 1. August 2006 die neuen Ausbildungsräume im Prenzlauer Berg angemietet. Die Räume befinden sich in dem modernen Dienstleistungsgebäudekomplex "Storkower Bogen", der auch eine angemessene Infrastruktur für den täglichen Bedarf bereithält. ...


PDF
[493 kB]

Nachrichten

Sana Klinikum Lichtenberg erhält KTQ-Qualitätssiegel

Qualitätsmanagement

Berliner Ärzte: Ausgabe 8/2006, S. 8

Das Sana Klinikum Lichtenberg ist nach den Richtlinien der KTQ – Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen – zertifiziert worden. Das Krankenhaus erhielt am 21. Juni 2006 im Rahmen eines Festaktes das KTQ-Zertifikat. ...


PDF
[336 kB]

Nachrichten

Chefarztwechsel und neue Strukturen

Aus Berliner Krankenhäusern wurden uns folgende Änderungen gemeldet

Berliner Ärzte: Ausgabe 8/2006, S. 9


PDF
[336 kB]

Nachrichten

Ausstellung "Windpocken" in der Ärztekammer Berlin

Kunst

Berliner Ärzte: Ausgabe 8/2006, S. 9

Im Foyer der Ärztekammer Berlin ist bis Ende Oktober die Ausstellung "Windpocken" zu sehen. Die Ausstellung ist das Ergebnis eines Malwettbewerbes von drei 6. Klassen an drei Grundschulen. Der Malwettbewerb war ein Projekt, das der Information der Kinder über Impfungen – speziell der Windpockenimpfung – diente. ...


PDF
[893 kB]

Nachrichten

Charité Fortbildungsforum

18.-20. Sept. 2006

Berliner Ärzte: Ausgabe 8/2006, S. 10


PDF
[453 kB]

Fortbildung

Sicherer verordnen

Berliner Ärzte: Ausgabe 8/2006, S. 11 | Verfasser: Hopf, Günter, Dr


PDF
[368 kB]

Nachrichten

Neue Erkenntnisse der Traumaforschung

Symposium

Berliner Ärzte: Ausgabe 8/2006, S. 12

"Neue Erkenntnisse in der psychobiologischen Traumaforschung – Brücke zwischen Natur- und Geisteswissenschaften in der Medizin?" lautet das Thema eines wissenschaftlichen Symposiums, das am 28. August im Hörsaal Neubau der Charité veranstaltet wird. ...


PDF
[368 kB]

Nachrichten

"Herrenlose Akten" aus Arztpraxen in Berlin

KOMMENTAR

Berliner Ärzte: Ausgabe 8/2006, S. 12 | Verfasser: Wille, Elmar, Dr med

Wie bekannt, gibt es zunehmend auch Pleiten von Praxen, und niemand will so eine Praxis kaufen. Was tun,wenn die Erben das Erbe ausschlagen und die Patientenkarteien, so genannte "herrenlose Akten", übrig bleiben? ...


PDF
[368 kB]

Nachrichten

Fehlerteufel

Berliner Ärzte: Ausgabe 8/2006, S. 12

Im Juli-Heft haben wir unter den bestandenen Facharztprüfungen fälschlicherweise Herrn Dr. med. Andreas-Michael Widera genannt. Er ist aber bereits seit 1999 Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin. Wir bedauern den Fehler. Die Redaktion ...


PDF
[597 kB]

Bundesinstitute

Mangelhafte Masernimpfung

Berliner Ärzte: Ausgabe 8/2006, S. 13

Im ersten Halbjahr 2006 wurde in Nordrhein-Westfalen der größte Masernausbruch seit Einführung der Meldepflicht für Masern im Jahr 2001 beobachtet. Es wurden mehr als 1500 Fälle gemeldet, hauptsächlich Kinder im schulpflichtigen Alter, die meisten Erkrankten waren nicht geimpft. Zwar handelt es sich hier um die Folgen mangelhafter Impfraten aus den 90er Jahren. Aber auch aktuell haben nur 65% der Schulanfänger beide von der Ständigen Impfkommission empfohlenen Impfdosen erhalten. Dies steht in Diskrepanz zu dem Ziel Deutschlands, nach den Vorgaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) auch in Deutschland bis 2010 die Masern (und die Röteln) zu eliminieren. ...


PDF
[1113 kB]

Titelthema: Die Fallstricke in der neuen Tariflandschaft

Achtung TVöD!

Die Fallstricke in der neuen Tariflandschaft

Berliner Ärzte: Ausgabe 8/2006, S. 14 - 20 | Verfasser: Misslbeck, Angela; Beyerle, Hubert

Auch in Berlin gilt der neue Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) schon für einige Ärzte. Es könnten schon bald viel mehr werden. Die Tariflandschaft sollte durch den Wegfall des BAT übersichtlicher werden, das Gegenteil ist der Fall. BERLINER ÄRZTE versucht, Licht in den Tarifdschungel zu bringen. ...


PDF
[527 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

4. Nachtrag zur Weiterbildungsordnung beschlossen

Bericht von der Delegiertenversammlung am 5. Juli 2006

Berliner Ärzte: Ausgabe 8/2006, S. 21 | Verfasser: Rudat, Sascha

Im Mittelpunkt der Delegiertenversammlung am 5. Juli haben der 4. Nachtrag zur Neufassung der Weiterbildungsordnung sowie die Nachwahl eines Mitgliedes des Verwaltungsausschusses der Berliner Ärzteversorgung gestanden. Für Diskussionen sorgte daneben der Vortrag des Fachapothekers für Arzneimittelinformation, Andreas Heeke, zum Thema "Rationale Arzneimitteltherapie". ...


PDF
[234 kB]

Fortbildung

Veranstaltungen

Berliner Ärzte: Ausgabe 8/2006, S. 22 - 23


PDF
[270 kB]

Personalien

Hans D. Pohle zum 75. Geburtstag

Berliner Ärzte: Ausgabe 8/2006, S. 24 | Verfasser: Ruf, Bernhard R, Prof Dr med

Am 24. Juni 2006 vollendete Prof. Dr. Hans D. Pohle, ehemaliger Chefarzt der II. Medizinischen Klinik des Universitätsklinikums Rudolf Virchow der Freien Universität Berlin (jetzt Charité Campus Virchow-Klinikum) sein 75. Lebensjahr. Sein Name und sein Wirken sind untrennbar mit der Infektiologie in Deutschland verbunden. ...


PDF
[312 kB]

Fortbildung

Ärztliche Aufklärung bei problematischer Fahreignung

Berliner Ärzte: Ausgabe 8/2006, S. 25 - 28 | Verfasser: Hoffmann-Born, Hannelore; Peitz, Jürgen

Die individuelle Mobilität genießt in unserer Gesellschaft einen sehr hohen Stellenwert. Es ist ein wichtiges ärztliches Anliegen, die Auto-Mobilität – und damit die Lebensqualität – ihrer erkrankten Patienten zu erhalten und zu verbessern. Gleichzeitig ist es eine wichtige ärztliche Aufgabe, Patienten mit reduzierter Fahreignung umfassend über die möglichen Risiken bei der Teilnahme am Straßenverkehr zu informieren. ...


PDF
[257 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Ärzte als Stasi-Spitzel

Berliner Ärzte: Ausgabe 8/2006, S. 28 - 29 | Verfasser: Stein, Rosemarie

Unter Ärzten war der Anteil der Stasispitzel überdurchschnittlich hoch. Warum das so war, wen sie worüber aushorchten und wie sie das heute sehen: dazu wurden jetzt neue Forschungsergebnisse auf einer Veranstaltung der Stasiunterlagen-Behörde in Berlin vorgestellt und leidenschaftlich diskutiert. ...


PDF
[539 kB]

Berufs- und Gesundheitspolitik

Psychiatrische Tageskliniken als zukunftweisendes Modell

Berliner Ärzte: Ausgabe 8/2006, S. 30 - 32 | Verfasser: Proest, Gabriele

Psychiatrische Tageskliniken haben sich beginnend seit den 60er Jahren und im Zuge der Psychiatriereform ab 1975 mittlerweile in der psychiatrischen Versorgungslandschaft der Bundesrepublik Deutschland zunehmend etabliert. Ursprünglich wurde das Modell Tagesklinik in Moskau in den 30er Jahren "erfunden" und nach dem 2. Weltkrieg in England und den USA zu einer regelrechten "Tagesklinik-Bewegung" weiterentwickelt. In Berlin wurde 1969 die 1. Berliner Tagesklinik der ehemaligen Nervenklinik Spandau gegründet, die damit zu den "Gründer-Tageskliniken" Deutschlands gehörte. ...


PDF
[218 kB]

Personalien

Zum Tode von Franz Klaschka

Berliner Ärzte: Ausgabe 8/2006, S. 33 | Verfasser: Stürzbecher, Manfred, Dr med Dr phil

An seinem Altersruhesitz verstarb am 3. Juni 2006 der Universitätsprofessor i.R. Dr. med. Franz Klaschka in Gstaad am Chiemsee. ...


PDF
[290 kB]

Feuilleton

Gesundheitsgeschenke für die Götter

Berliner Ärzte: Ausgabe 8/2006, S. 34 | Verfasser: Stein, Rosemarie

Antikensammlung, Pergamonmuseum bis 5.11.06, täglich außer Montag 10 bis 18 Uhr, Donnerstag bis 22 Uhr. ...


PDF
[288 kB]

Personalien

In memoriam Werner Thies

Berliner Ärzte: Ausgabe 8/2006, S. 36 | Verfasser: Stürzbecher, Manfred, Dr med Dr phil

Nach langer Krankheit ist der Universitätsprofessor i. R. Werner Thies am 14. Mai 2006 in Berlin verstorben. ...